Никита. Симеиз. Уарч-Кая. Сентябрь 2007

EIN DANKESCHOEN AN DIE KRIM UND UNSERE NEUEN FREUNDE VOM X-CLIMBING-TEAM

Seit einem Jahr geplant und mit viel Spannung erwartet: Unsere Kletter- und Wandertour auf die Krim im September 2007.

Mit einer bunt gemischten Truppe- Kletterer vom SV Turbine Neubrandenburg- Deutschland, Wanderfreunde, jung und junggebliebene, russischsprachig und „nje ponimaju“- trafen wir am Abend des 06. September in Jalta ein und lernten nunmehr persoenlich Dima Podlesnoi, Mascha und Andrej Spitschka kennen.

Uns erwarteten 6 Tage voller Eindruecke, wir lernten die Schoenheit der Krim kennen und schaetzen, das herrlich warme, tiefblaue Meer, den Duft der Zypressen, den hellen Fels und die Gipfel des Jaila- Gebirges und, nicht zuletzt, unsere neuen Freunde vom x- climbing- team, die uns sicher, kundig und mit viel persoenlichem Einsatz und Freude fuehrten und begleiteten. Wir schlossen Bekanntschaft mit dem Klettergarten in Nikita, kletterten mit Blick aufs stuermische Meer an der Koschka und bestiegen als kroenenden Hoehepunkt in verschiedenen Mehrseillaengen den Gipfel des Uartsch- Kaja. Aber auch unsere Touren nach Balaklawa und in den Bolschoi Canyon zum Brunnen der „Ewigen Jugend“ waren voller Erlebnisse. Wir denken gern an die schoenen Tage auf der Krim zurueck.

Bolschoe spassibo Dima, Mascha und Andrej!

Wir kommen bestimmt wieder, Im Namen der „Reisegruppe aus Neubrandenburg“, Manfred Boese